Mietbedingungen
Maui Rentals

Gültig für Mietbeginn 01.11.2016 - 31.10.2017

Einleitung:

Die eingeschlossenen Leistungen entnehmen Sie bitte dem Angebot und dem entsprechenden Paket. Wir berücksichtigen in unserem Angebot verfügbare Sonderangebote (z.B. Frühbucher, Langzeit etc.). Informationen zur Umbuchung/Stornierung einer Buchung finden Sie nach der Aufstellung der Leistungen im Angebot. Bitte beachten Sie die dort genannten zusätzlichen Hinweise.

Allgemeine Informationen:

Der Vermieter behält sich vor, Ihnen ein größeres oder zumindest gleichwertiges Fahrzeug zur Verfügung zu stellen, wenn unvohersehbare Umstände es erfordern, z.B. durch einen kurzfristigen Unfall des für Sie vorgesehenen Fahrzeugs. Mögliche Kosten für höhere Benzinkosten etc. übernimmt der Vermieter nicht. Die Grundrisse und Fahrzeugspezifikationen der Camper und Wohnmobile können ohne vorherige Ankündigung geändert werden und können aufgrund von Änderungen oder Upgrades variieren.

 

Alle auftretenden Probleme am Fahrzeug oder Schäden, müssen innerhalb von 24 Stunden dem Vermieter gemeldet werden.

 

Für die Bearbeitung von Schäden und Strafzetteln verlangt der Vermieter eine Gebühr - die Kosten des Verkehrsvergehens werden Ihnen von der zuständigen Behörde gesondert berechnet. Für die Bezahlung mit Kreditkarte werden ebenfalls Gebühren verlangt.

 

Sie sind verpflichtet, auf den korrekten Öl- und Wasserstand zu achten. Kosten für Verbrauchsmaterial (z.B. Motoröl) werden Ihnen bei der Rückgabe des Fahrzeugs erstattet. Beachten Sie unbedingt die Informationen des Vermieters und/oder der Selbstbehaltsausschluss - Versicherung, wie Sie sich im Falle eines Schadens zu verhalten haben.

 

Übernahme- und Mautgebühren: Bei Übernahme und Rückgabe in Durban bzw. bei Übernahme und Rückgabe in Port Elizabeth fällt vor Ort eine Gebühr in Höhe von ZAR 1000,- an. Bei Anmietung und Abgabe in Kasane fällt eine Übernahmegebühr in Höhe von USD 72,- an und bei Anmietung und Abgabe in Victoria Falls ZAR 8000,-. -  Bei Übernahme und Rückgabe in Johannesburg fällt eine Mautgebühr in Höhe von ZAR 500 an. Jeweils zahlbar vor Ort.

 

Währungen: Die Abrechnung in Namibia erfolgt in NAD, die Abrechnung in Südafrika in ZAR und die Abrechnung in Botswana in USD.

Versicherung:

In allen Paketen ist eine Basisversicherung mit ZAR/NAD 45.000,- (bzw. USD 3230,-) Eigenbeteiligung eingeschlossen. Sie können diese Eigenbeteiligung durch Zahlung einer Zusatzversicherung vor Ort reduzieren. Die Prämien dafür finden Sie in unserem Angebot.

 

Als weitere Alternative können Sie unser Basis Plus Paket buchen, bei dem die Eigenbeteiligung über eine deutsche Versicherung gedeckt wird. Alle Informationen zu dieser "Selbstbehaltsausschluss - Versicherung" erhalten Sie mit unserem Angebot oder Sie informieren sich auf unserer Webseite.

 

Alternativ können Sie das Premium Paket buchen und haben dann die bestmögliche Versicherung. Zusätzlich zu der reduzierten Eigenbeteiligung/Kaution sind hier auch Glas- und Reifenschäden (Außer bei Fahrten in Namibia), Abschleppkosten, Diebstahl des Radios und Sandsturmschäden versichert.

 

Keine Versicherung greift bei Schäden: - die durch "Single Vehicle Roll Over"- Überschlagen des Fahrzeugs ohne Fremdeinwirkung entstehen, wenn z.B. zu schnell gefahren wird, - die durch Steckenbleiben im Wasser entstehen, - die durch Salzwasser entstehen, - Reparatur- und Abschleppkosten durch Fahrten auf unerlaubten Strassen oder in verbotenen Gebieten/Ländern, - Kosten für die Bergung oder das Abschleppen von Fahrzeugen, die durch eigenes Verschulden des Mieters steckengeblieben sind, - durch Handlung wider den Bestimmungen des Mietvertrags (z.B. Fahren unter Drogen oder Alkoholeinfluss) und/oder grobe Fahrlässigkeit entstehen, - durch die Verwendung falschen Treibstoffs entstehen, wenn Wasser, Öl etc. nicht nachgefüllt wird bzw. Warnanzeigen im Fahrzeug missachtet wurden, - durch Überhitzung oder Überladen, - Kosten für verlorene oder im Fahrzeug eingesperrte Fahrzeugschlüssel, - andere als die im Vertrag eingetragenene Fahrer das Fahrzeug fahren, - Schäden an der Kupplung, -Fahren nach Sonnenuntergang, - Überschreitungen der Geschwindigkeitsbegrenzungen, -Schäden an Dachaufbau und Unterboden, -Schäden durch falsche Benutzung der Handbremse, -Schäden oder Verlust von Schlüsseln oder an der Campingausstattung

Schäden am Unterboden, sowie am Dachaufbau sind im Premiumpaket abgedeckt, ausgenommen sind Beschädigung an der Aufdachklimaanlage. Bei Fahrten in Namibia gilt die Versicherung für Unterboden und Dachaufbau nicht!

Bei allen Schäden an Fahrzeugen / Versicherungsfällen fällt immer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von ZAR / NAD 500,- (bzw. USD 35,-) an. (Stand: September 2016)

Kaution:

Die Kaution wird bei Übernahme des Fahrzeugs von der Kreditkarte abgebucht. Dies trifft insbesondere auch beim Basis Plus Paket zu, bei dem die Eigenbeteiligung über eine deutsche Versicherung gedeckt ist. Beim Basis und BasisPLUS Paket haben Sie eine Kaution von ZAR/NAD 45000,- (bzw. USD 3230,-). Beim Premium Paket nur von ZAR/NAD 3000,- (bzw. USD 215,-)

Bitte achten Sie auf ein ausreichendes Limit Ihrer Kreditkarte zum Zeitpunkt der Übernahme. Die Kreditkarte muss einer Person gehören, die vor Ort in den Mietvertrag als Fahrer eingetragen wird. Die Kaution kann nur mit einer Kreditkarte geleistet werden. Für die Abbuchung der Kaution berechnet der Vermieter Gebühren. Eventuelle Zins-Umrechnungsverluste bei Rückerstattung der Kaution können weder bei uns, noch bei dem Vermieter eingefordert werden.

Einwegmieten:

Einwegmietgebühren (Übernahme und Rückgabe des Fahrzeugs an verschiedenen Orten) werden vor Ort berechnet und werden in unserer Preisliste und dem Angebot genannt.

Kinder:

Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, wenn bei der Reise Kinder bis 8 Jahre mitfahren, damit wir die Eignung des von Ihnen gewünschten Fahrzeugs vorab klären können. Kindersitze oder Sitzerhöhungen können vor Ort gemietet werden.  Wir empfehlen keine eigenen Kindersitze mitzunehmen, da diese möglicherweise nicht den örtlichen Vorschriften entsprechen.

Fahrer:

Das Mindestalter beträgt 21 Jahre und das Maximalalter 85. Der Deutsche, Österreichische oder Schweizer Führerschein reicht alleine nicht aus, es muss zusätzlich ein Internationaler Führerschein oder eine beglaubigte Übersetzung mitgeführt werden. In den vor Ort geschlossenen Mietvertrag können nur persönlich anwesende Personen eingetragen werden. Nur die im vor Ort geschlossenen Mietvertrag eingetragenen Personen sind berechtigt das Fahrzeug zu fahren.

Selbstbehalt:

Die Eigenbeteiligung wird pro Schaden, unabhängig von der Schuldfrage und/oder der Beteiligung eines anderen Fahrzeuges berechnet. Im Falle eines Schadens wird die Kreditkarte erneut in Höhe der Eigenbeteiligung belastet.

Kombinationsmieten:

Mieten von Maui und Britz im südlichen Afrika können innerhalb von 12 Monaten kombiniert werden, um in den Genuss von Langzeitermäßigung zu gelangen, diese müssen jedoch zusammen gebucht werden und eine Mindestmietdauer von 11 Tagen pro Land betragen.

Preisberechnung:

Der Mietpreis wird pro angebrochenem Tag berechnet. Vom 1. bis 10. sind es 10 Miettage. Langzeitermäßigung gibt es ab 28 Miettagen.

Fahrtgebiete:

Fahrten nach Kenia, Malawi, Tansania und Angola sind nicht erlaubt. Fahrzeuge von Maui dürfen nur auf offiziell markierten, asphaltierten Straßen in Südafrika, Namibia, Swaziland und Lesotho gefahren werden. Allrad-Fahrzeuge von Britz dürfen auf offziellen Straßen und auf anerkannten Allrad-Routen in Südafrika, Namibia, Botswana, Mosambik (nur bis Vilanculos), Sambia (nur Livingstone) und Simbabwe (nur bis Harare) gefahren werden. Aufgrund klimatischer Bedingungen und politischer Einflüsse können kurzfristig Gebietseinschränkungen erfolgen.

Das Durchfahren von Wasser und Salzwasser ist verboten, die Fahrzeuge dürfen nicht mit Salzwasser in Berührung kommen (bei Schäden durch Zuwiderhandlung erlischt jeglicher Versicherungsschutz).

 

Grenzüberschreitungen

Grenzüberschreitungen nach Botswana, Lesotho, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swaziland sind gegen eine Gebühr in Höhe von ZAR/NAR 650,- (bzw. USD 45,-) möglich. Beim Grenzübertritt von offizieller Seite erhobene Gebühren (wie z.B. Visa) sind nicht enthalten und fallen zusätzlich an. Grenzübertritte müssen vorab bei dem Vermieter angemeldet werden, so dass dieser ausreichend Zeit hat, die Genehmigung für das Fahrzeug einzuholen (spätestens 7 Tage vor Fahrzeugübernahme).

 

Steuer:

Die örtlichen Steuern sind im Mietpreis enthalten. Bei Leistungen, die vor Ort bezahlt werden, kommt die Steuer in Höhe von 14% in Südafrika, 15% in Namibia und 12% in Botswana noch dazu (Stand: September 2016)

Freikilometer / -meilen:

In allen Paketen sind unbegrenzte Freikilometer eingeschlossen.

Übernahme und Rückgabe des Fahrzeugs:

Die Übernahme und Rückgabe von Fahrzeugen ist nur am Depot und nur innerhalb der Öffnungszeiten möglich. Bitte beachten Sie hierzu die detaillierten Depotinformationen.

Für die Übernahme und Rückgabe an Samstagen ab 13.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen (ganztags) wird eine Gebühr in Höhe von ZAR/NAD 500,- fällig. Diese ist zahlbar vor Ort.

Maui bietet einen kostenlosen Transferservice zwischen Flughafen/-hotel oder Stadthotel und der Vermietstation innerhalb eines Radius von 25km. Für Transfers in einem Radius von 25-70Km zur Mietstation fällt eine Gebühr in Höhe von ZAR/NAR 400,- (bzw. USD 30,-) an.

Das Fahrzeug muss im besenreinen Zustand wieder abgegeben werden, Abwassertank und Toilette müssen bei Rückgabe entleert sein, ansonsten wird eine Gebühr von ZAR /NAR 1000,- (bzw. USD 72,-) erhoben.